© Foto: Polizei Regensburg

Schildkröten in Badewannen gehalten

Schildkröten in Badewannen halten – geht gar nicht! Mit so einem Fall hatte es jetzt die Polizei in Regensburg zu tun.

Die Beamten hatten Hinweise erhalten, dass ein 24-Jähriger zwei Schildkröten auf engstem Raum halten würde. Bei einer Überprüfung am Dienstag flog die Sache auf. In dem Badezimmer des jungen Mannes standen zwei mit Wasser gefüllte Plastikwannen, in jeder davon ein Reptil, nämlich Gelbwangenflussschildkröte „Donut-ello“ und Höckerschildkröte „Raffael-lo“.

Bereits seit einem Monat fristeten sie dort ihr trauriges Dasein. Die Tiere landeten im Tierheim und der Regensburger kassiert jetzt eine Anzeige.