Rentner ballert durch die Schlafzimmertüre

Ein Rentner aus Sulzbach-Rosenberg hat am Dienstag am frühen Morgen aus Angst vor vermeintlichen Einbrechern durch die geschlossene Schlafzimmertür geschossen. Dann verständigte er die Polizei.

Eine Streife fuhr zu dem Anwesen. Doch von Einbrechern keine Spur. Der 76-Jährige zeigte den Beamten seine Pistole. Das Projektil hatte das Türblatt durchschlagen, war durch den Flur gesaust und in der gegenüberliegenden Wand steckengeblieben.

Neben der Pistole besaß der Senior rechtmäßig noch einen Revolver, ein Gewehr und die dazugehörige Munition. Da der Mann einen instabilen Eindruck machte, wurden die Waffen mit Munition sichergestellt.