Regierung der Oberpfalz ordnet weitere Beobachtungsflüge an

Die Waldbrandgefahr in der Oberpfalz ist sehr hoch. In Schwandorf-Ettmannsdorf herrscht z.B. aktuell die höchste Gefahrenstufe. Deshalb hat die Regierung der Oberpfalz von heute an bis 6. August weitere Beobachtungsflüge angeordnet.

Von fünf Flughäfen aus starten die Flugzeuge jeweils mittags und abends. Bei dem einstündigen Einsatz hält die Besatzung Ausschau nach Glutnestern und Rauchschwaden. Wer im Wald unterwegs ist, soll besonders vorsichtig sein. Also bitte keine Zigarettenkippen wegwerfen, kein offenes Feuer entfachen und auch kein Glas liegen lassen. Schon eine Glasscherbe genügt, um einen Brand zu entfachen.