Reges Faschingstreiben der Narhalla Weiden

Ein letztes Mal in diesem Jahr den Fasching richtig feiern, das war die Einstellung vieler Jecken am heutigen Faschingsdienstag. Trotz des kalten Windes und der drohenden Regenwolken wurde auf dem Oberen Markt in Weiden ausgelassen gefeiert. Vor dem alten Rathaus wartete, im wahrsten Sinne, ein abwechslungsreiches Programm auf die Feiernden. Denn gleich auf zwei Bühnen gab es etwas zu bestaunen. Auf der einen Bühne zeigten die verschiedenen Gardegruppen der Narhalla Weiden ihre bestens eingeprobten und sehr unterhaltsamen Tänze. Auf der anderen spielten „D´Lausnigl“ stimmungsvoll auf. Abwechselnd unterhielten sie gemeinsam die vielen Leute in der Weidener Innenstadt. Vor jedem der Gardeauftritte strömten Jung und Alt vor die Bühne, um den besten Blick auf die akrobatischen Einlagen zu ergattern. Danach wurde wieder fröhlich zu den Liedern der Lausnigl geklascht. Die Auskopplung aus der Weidener Stadtkapelle heizte den Gästen mächtig ein. Mit beliebten Partyhits und besonderen Coverversionen von Rockklassikern wie Highway to Hell von AC/DC zeigten die jungen Musikanten ihr Können. Das Publikum feierte kräftig mit und hielt sich so warm. Wer dann trotzdem noch fror, wärmte sich mit einem heißen Punsch oder einen der vielen heißen Speisen auf. Gegen 16:30 Uhr, nach mehreren Zugaben der Kapelle, zogen die feierwütigen in die nachgelegenen Bars und Restaurants weiter und ließen den Fasching dort ausklingen.