© Foto: Lino Mirgeler/dpa

Regensburger Polizisten beschlagnahmen Drogen

Der Regensburger Polizei ist ein Schlag gegen die Drogenkriminalität gelungen. Bereits seit mehreren Monaten ermittelte die Kripo verdeckt gegen mehrere Verdächtige aus dem Raum Regensburg.

Am 13. September wurden zehn Personen festgenommen, gegen sieben von ihnen wurden Haftbefehle erlassen. Sie stammen aus dem Raum Regensburg, Neumarkt, Schwabach und Nürnberg. Bei Wohnungsdurchsuchungen fand die Polizei u.a. 270 Gramm Crystal, 700 Gramm Amphetamin, 290 Gramm Kokain, sowie jeweils mehrere hundert Ecstasy-Tabletten und LSD-Trips. Darüber hinaus stellten die Beamten zwei Autos, ca. 15.000 Euro Bargeld, viele Datenträger, Waffen sowie Chemikalien und Laborutensilien sicher.

Die Ermittlungen der Kripo Regensburg dauern noch an. Die Tatverdächtigen sitzen in Untersuchungshaft wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz.