Regensburger Krankenhaus in Hygiene ausgezeichnet

Ganz Deutschland ist derzeit von der Grippe betroffen. Strenge Hygiene-Maßnahmen des Krankenhauses Barmherzige Brüder in Regensburg haben jedoch erreicht, dass die Ansteckungsrate mit Grippe innerhalb der Einrichtung auf 6 Prozent gesenkt werden konnte. Eine deutschlandweite Studie von Universitätskliniken hatte eine durchschnittliche Infektionsrate von 17 Prozent in deutschen Krankenhäusern ergeben.

Aufgrund seiner strikten Hygienemaßnahmen und der hohen Hygienequalität wurde das Krankenhaus Barmherzige Brüder in Regensburg als einziges Krankenhaus in Bayern von der Bundes-Aktion „Saubere Hände“ mit dem Gold-Zertifikat ausgezeichnet.