© Foto: Sven Löffler, pixelio.de

Regensburger Hilfsorganisation setzt Drohnen im Mittelmeer ein

Die Hilfsorganisation Space-Eye aus Regensburg startet Drohnenflüge über dem Mittelmeer. Geflogen wird von Bord der Alan Kurdi aus.

Die ersten Einsätze soll es noch im März geben. „Der Einsatz von Drohnen wird notwendig, weil die Anrainerstaaten des Mittelmeers Überflüge mit Flugzeugen behindern und zu wenige Rettungsschiffe unterwegs sind. Mit unseren Drohnen können wir ein großes Seegebiet überfliegen und hoffen, Menschen in Not zu finden, die ansonsten ohne Hilfe blieben.“, so Space-Eye-Gründer Michael Buschheuer.