Regensburg setzt ein Zeichen

Bayern bleibt bunt – unter diesem Motto haben sich gestern in Regensburg etwa 5.000 Menschen versammelt. Auf dem Neupfarrplatz setzten sie damit ein Zeichen für eine offene und vielfältige Gesellschaft.

Ernst Grube, Präsident der Lagergemeinschaft Dachau und Holocaustüberlebender und andere Redner sprachen zu Gleichberechtigung, Welthandel und AnKER-Zentren. Für musikalische Unterstützung sorgten unter anderem Matthias Kellner, Liquid & Maniac, Readheadgang und Pam Pam Ida.