Regensburg: Pärchen ergaunert sich Kontozugriff

Bereits im Juli hat ein Pärchen durch Vorlage gefälschter Personaldokumente in Regensburg Bargeld in Höhe eines fünfstelligen Eurobetrags ergaunert.

Um die Identität der beiden zu klären, wendet sich die Polizei nun an die Öffentlichkeit. Das Paar hatte am 31. Juli eine Bank in der Regensburger Innenstadt betreten. Der Mann zeigte einen ausländischen Ausweis vor und gab damit vor Inhaber eines Kontos zu sein. Von dem Konto hob er kurz hintereinander zweimal Geld ab.

Später stellte sich heraus, dass es sich bei dem Unbekannten um einen Betrüger handelt. Zu ähnlich gelagerten Fällen kam es auch im Raum Weiden. Ob es sich um die gleichen Täter handelt wird derzeit geprüft. Wer Angaben zu den Personen machen kann, soll sich an die Kripo Regensburg wenden.