© Symbolfoto: Pixabay, pexels.com

Regensburg: Geiselnahme nur vorgetäuscht?

Wegen einer möglichen Bedrohungslage in einer Wohnung in Regensburg kam es am Dienstag zu einem stundenlangen Polizeieinsatz.

Eine junge Frau hatte der Polizei am Vormittag mitgeteilt, dass sich ihr 26-jähriger Bruder in der Gewalt ihres ehemaligen 30-jährigen Lebensgefährten befinden würde. Es bestand der Verdacht, dass der Ex den 26-Jährigen unter Einsatz eines Messers mit dem Tode bedrohen oder gar als Geisel halten könnte.

Am Nachmittag trafen Spezialeinsatzkräfte vor der Wohnung lediglich auf das vermeintliche 26-jährige Opfer. Jetzt prüft die Polizei, ob die Beteiligten das Ganze nur vorgetäuscht haben.