Regensburg – Busfahrer türmt nach Unfall

Am Donnerstag kam es in Regensburg zu einem Zusammenstoß zwischen einem Bus und einem Auto.

Eine Autofahrerin hatte den Linienbus beim Abbiegen touchiert. Der Busfahrer bremste sofort – dabei stieß eine Insassin mit dem Kopf gegen einen Haltestange und verletzte sich leicht. Die Frau wurde daraufhin in ein Krankenhaus gebracht. Der Gesamtschaden liegt bei mehreren Tausend Euro.

Kurios an der ganzen Sache: Nach der Unfallaufnahme ließ der Fahrer den Bus unversperrt und mit laufendem Motor an der Unfallstelle stehen und entfernte sich sinngemäß mit den Worten, dass er jetzt genug hätte. Ein Arbeitskollege musste sich um den Abtransport des Fahrzeugs kümmern.