© Symbolfoto: Jens Büttner/dpa

Raubüberfall auf Tankstelle im Bamberger Osten

Einen niedrigen vierstelligen Bargeldbetrag erbeutete Freitagabend ein bislang unbekannter Täter bei einem Raubüberfall auf eine Tankstelle im Bamberger Osten. Die Kripo Bamberg bittet um Zeugenhinweise.

Gegen 19.15 Uhr betrat der maskierte Täter den Verkaufsraum der Tankstelle in der Moosstraße. Der Mann forderte von einem Angestellten an der Kasse unter Vorhalt eines Messers die Herausgabe von Bargeld. Nachdem ihm der Kassierer die Geldscheine übergeben hatte, verließ der Räuber die Tankstelle und flüchtete zu Fuß in Richtung Armeestraße. Der Tankstellenmitarbeiter kam mit dem Schrecken davon und setzte umgehend den Notruf ab. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung, an der mehrere Polizeistreifen und ein Polizeihubschrauber beteiligt waren, verlor sich die Spur des Räubers.

Der männliche Täter ist geschätzte 185 Zentimeter groß, trug eine Brille und hat eine kräftige Figur. Zur Tatzeit war er mit einer dunklen Jacke, einem dunklen Kapuzenpulli, einer ausgewaschenen blauen Jeans und dunklen Schuhen bekleidet. Der Räuber führte eine schwarze Tasche mit sich.

Der Kriminaldauerdienst aus Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Mithilfe bei der Fahndung:

  • Wem ist der beschriebene Täter am Freitagabend vor oder nach der Tat, gegen 19.15 Uhr, im Bereich der Moosstraße aufgefallen und/oder kann nähere Angaben zur Person machen?
  • Wer erkennt den Räuber aufgrund der Personenbeschreibung?
  • Wer kann sonst sachdienliche Hinweise zu dem Raubüberfall geben?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 entgegen.