Polizei warnt vor falschen Polizisten

Am Freitagvormittag wurden wieder zwei Fälle gemeldet, in denen sich unbekannte Täter als Polizisten ausgaben.

Im ersten Fall gab der Täter gegenüber einer Geschädigten an, dass eine Kopie ihres Ausweises und Schmuck aufgefunden wurde. Die Geschädigte ging auf die Sachlage nicht weiter ein und ging zur Polizei in Münchberg, um dort Anzeige zu erstatten. Im zweiten Fall war der unbekannte Täter so unglaubwürdig, dass der Geschädigte den erzählten Sachverhalt nicht glaubte und das Gespräch selbst beendete. Im Zuge der aktuellen Fälle warnt die Polizei erneut vor dem Auftreten falscher Polizei- oder Kriminalbeamter. Polizeibeamte in zivil legitimieren sich stets durch Vorzeigen des Dienstausweises. In Zweifelsfällen lassen Sie sich bitte Namen und Dienststelle der Polizeibeamten nennen und erkundigen Sie sich beim Notruf 110, ob diese Angaben richtig und plausibel sind.