© Symbolfoto: Martin Quast  / pixelio.de

Polizei stoppt Ein-Mann-Faschingszug

Die Polizei in Amberg hat am Faschingsdienstag darüber geschmunzelt – trotzdem mussten die Beamten eingreifen.

Ein junger Mann, der sich offensichtlich nach ein wenig Faschingszugatmosphäre sehnte, fuhr am Nachmittag freihändig mit dem Fahrrad mitten auf einer stark befahrenen vierspurigen Straße. In der einen Hand hielt er eine Musikbox mit lauter Ballermann-Musik, in der anderen eine Flasche Schnaps. So radelte er eine Zeitlang vor der Polizeistreife her.

Als ihn die Ordnungshüter anhalten wollten, deutete er einen untauglichen Fluchtversuch an, wurde aber trotzdem „hergebremst“. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 0,7 Promille. Damit durfte er nicht mehr weiterfahren, Sanktionen gibt’s aber erst ab einen Wert von 1,6. Der 22-Jährige war dann schon wieder gut drauf und alle Beteiligten konnten letztlich doch gemeinsam über den Faschingsscherz lachen.