© Foto: Rike, pixelio.de

Pfleger entpuppt sich als dreister Dieb

Um einen älteren Mann zu bestehlen, hat ein 37-Jähriger in Thierstein im Landkreis Wunsiedel dessen Hilfsbedürftigkeit ausgenutzt.

Der Mann hatte sich als Betreuer bei einem 67-Jährigen beworben. Am 1. Juli trat der Mann seinen Dienst an und sollte im Haus wohnen, um sich rund um die Uhr um den Pflegebedürftigen zu kümmern. Die Angehörigen zeigten ihm auch gleich die für den Notfall verbauten Überwachungskameras. Sobald der „Pfleger“ allein mit dem älteren Herrn war, drehte er die Kameras zur Seite und klaute Geld und Schmuck im Wert von 15.000 Euro.

Am Abend bemerkten die Angehörigen die geänderte Ausrichtung der Kameras. Blöd für den Dieb: Trotz des Wegdrehens zeigte ihn eine Aufzeichnung bei der Tat. Die Polizei konnte das Diebesgut bei dem angeblichen Betreuer sicherstellen. Der Tatverdächtige sitzt nun in Untersuchungshaft.