Person aus Donau gerettet

In Regensburg ist heute Morgen gegen halbsechs ein 44-jähriger Mann unfreiwillig in der Donau baden gegangen.

Ein Anwohner bemerkte das laute Platschen, das beim Sturz ins Wasser entstand, sowie die anschließenden Hilferufe des Mannes. Er verständigte die Polizei. Diese konnte den stark alkoholisierten und völlig entkräfteten Mann schließlich aus dem kalten Wasser ziehen. Er wurde aufgrund einer Unterkühlung ins Regensburger Krankenhaus gebracht. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen nicht vor.