© Symbolfoto: rfstudio, pexels.com

Partie zwischen Gebenbach und Bamberg wird wiederholt

Das am vergangenen Samstag (12. 11.) wegen Nebels abgebrochene Spiel der Bayernliga Nord zwischen der DJK Gebenbach und dem FC Eintracht Bamberg wird neu angesetzt. Das hat das zuständige Sportgericht Bayern entschieden und folgt damit dem Antrag des Verbandsanwaltes. Diesem Antrag haben sowohl die DJK Gebenbach als auch der FC Eintracht Bamberg zugestimmt, sodass das Urteil rechtskräftig ist.

Das Spitzenspiel zwischen Tabellenführer Gebenbach und Verfolger Bamberg war in der 73. Spielminute beim Stand von 1:0 für die Gäste aus Oberfranken vom Schiedsrichter wegen Nebels zunächst für eine halbe Stunde unterbrochen und schließlich wegen der weiterhin schlechten Sicht abgebrochen worden. Paragraf 66 der Spielordnung des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) sieht vor, dass ein Schiedsrichter ein Spiel abbrechen kann, „wenn die ordnungsgemäße Durchführung des Spiels wegen ernsthafter Störung nicht mehr gewährleistet“ ist.

Wann die Partie zeitlich neu angesetzt wird, steht noch nicht fest. Der neue Spieltermin soll aber in den kommenden Tagen feststehen.