© Foto: Daniel Kroha

Papst Benedikt besucht überraschend Regensburg

Überraschender Besuch am Krankenbett. Papst Benedikt XVI. ist in Regensburg.

Er hat heute seinen schwer erkrankten 96-jährigen Bruder Georg besucht. Es ist vielleicht das letzte Mal, dass sich die beiden Ratzinger-Brüder sehen. Der 93-jährige emeritierte Papst landete am Mittag in München. Bischof Rudolf Voderholzer holte ihn vom Flughafen ab. Benedikt wohnt im Priesterseminar.

Wann der 93-Jährige zurück nach Rom reist, ist noch unklar. Papst Benedikt hatte die Entscheidung zu seinem Bruder zu reisen kurzfristig getroffen, nachdem er sich mit Papst Franziskus beraten hatte.