Offene Lehrstellen mit Azubis aus Spanien und Kroatien besetzt

In den Landkreisen Cham und Schwandorf haben letzte Woche 17 junge Spanier und Kroaten ihre Ausbildung in Unternehmen aus Industrie, Handel, Handwerk oder dem Dienstleistungsgewerbe begonnen.

Viele Lehrstellen konnten nicht besetzt werden, deshalb wurde das Projekt von den beiden Landkreisen mit mehreren Partnern gestartet, darunter ist auch das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft. Eine klassische „Win-Win-Situation“ also. Die spanischen und kroatischen Azubis bekommen eine betriebliche Ausbildung, die sie zuhause nicht haben. Oberpfälzer Betriebe, die keine Azubis finden, haben die Möglichkeit ihren Fachkräftebedarf zu sichern. Die jungen Leute hatten sich bereits in ihren Heimatländern in Sprachkursen auf das Leben und Arbeiten in Deutschland vorbereitet.