© Foto: Rike, pixelio.de

Oberpfalz: Rechtsextreme Straftaten deutlich gestiegen

Die Kriminalstatistik für das Jahr 2020 zeigt für die Oberpfalz weiterhin positive Entwicklungen. Das hat das Polizeipräsidium Oberpfalz am Dienstag bekannt gegeben. 40.763 Straftaten wurden verzeichnet, das ist ein Rückgang um 5,3 %. Damit wurde erneut ein historischer Tiefstand erreicht.

Hinzu kommt die höchste Aufklärungsquote von 70,3 % (ohne Aufenthaltsrecht) im Langzeitvergleich. Man kann also sagen: In der Oberpfalz lebt man sicher. Aber trotzdem Vorsicht! In Corona-Zeiten boomt der Callcenterbetrug. Mit über 1.500 Fällen im Jahr 2020 hat sich die Anzahl der Strafanzeigen im Vergleich zum Vorjahr fast verdoppelt.

Keine positiven Nachrichten hat dagegen das Landeskriminalamt zu vermelden. Rechtsextremistische Straftaten sind in der Oberpfalz im letzten Jahr deutlich gestiegen. Das berichtet der Neue Tag. Das Landeskriminalamt erfasste 178 solcher Delikte – rund 20 Prozent mehr als 2019. Die Daten stammen aus einer Antwort der Staatsregierung auf Anfrage der SPD-Landtagsfraktion.