© Foto: dpa

Oberpfälzer Arbeitsmarkt weiter unter Druck

Der Arbeitsmarkt steht wegen der Corona-Pandemie nach wie vor unter Druck, auch wenn sich die Wirtschaft langsam erholt.

Im Bezirk Weiden waren im Juli 4.530 Menschen arbeitslos gemeldet. Das sind zwar 930 mehr als im letzten Jahr um diese Zeit, aber schon 100 weniger als noch vor vier Wochen. Auch im Bereich Tirschenreuth haben im Vergleich zum Vormonat 50 Menschen mehr einen Job.

Im Bezirk der Agentur für Arbeit Schwandorf, das heißt in den Landkreisen Schwandorf, Amberg-Sulzbach und Cham sowie in der kreisfreien Stadt Amberg, sind die Folgen der Coronakrise noch immer deutlich spürbar. Im Juli waren 2.390 Menschen also über 40 Prozent mehr von Arbeitslosigkeit betroffen als vor einem Jahr. Insgesamt waren somit rund 8.310 Arbeitnehmer arbeitslos gemeldet.