Nittendorf: Angriff auf Busfahrer

In Nittendorf im Landkreis Regensburg ist ein Busfahrer am Donnerstag von drei Männern tätlich angegriffen worden. Der 31-Jährige fuhr die Haltestelle Bernsteinstraße an. Drei Männer stiegen ein und forderten ihn auf, sofort den Bus zu verlassen.

Da er der Aufforderung natürlich nicht nachkam, kam es zu einem Angriff. Während einer in der Türe stehen blieb, schlugen zwei mit den Fäusten auf Oberkörper und Kopf ihres Opfers ein. Danach flüchtete das Trio. Der Busfahrer wurde leicht verletzt. Ein Ersatzfahrer musste seinen Job übernehmen. Die drei Unbekannten sind von Zeugen bereits mehrfach in Nittendorf gesehen worden.

Die Täter können folgendermaßen beschrieben werden:

Zwei der Täter sind jeweils etwa 30 Jahre und einer etwa 50 Jahre alt gewesen. Mindestens zwei der Männer sprachen südländischen Akzent. Die Täter waren der warmen Witterung entsprechend gekleidet. Einer trug eine schwarze Hose und ein weißes kurzärmeliges Hemd. Seine Begleiter waren mit einem grauen und einem weißen T-Shirt bekleidet.

Hinweise zu dem Fall nimmt die Polizeiinspektion Nittendorf entgegen.