Neutraubling: Suche nach bewaffneten Räubern läuft weiter

Die Polizei sucht weiter nach den Tätern, die am Samstagabend einen Raubüberfall auf einen Getränkemarkt in Neutraubling im Landkreis Regensburg verübt haben. Zum Ladenschluss gegen 20 Uhr drangen zwei maskierte Männer in das Geschäft in der Bayerwaldstraße ein.

Die Täter bedrohten einen 25-jährigen Angestellten mit einer Schusswaffe und verletzten ihn mit Reizgas. Die Räuber erbeuteten einen fünfstelligen Bargeldbetrag und flüchteten. Eine sofort eingeleitete Großfahndung verlief ergebnislos. Die Täter können folgendermaßen beschrieben werden:

– Täter 1: ca. 170 Zentimeter groß, scheinbares Alter 35 Jahre, kräftige-dicke Figur, dunkle Kleidung, mit Sturmhaube vermummt, sprach gebrochen Deutsch mit osteuropäischem Akzent

– Täter 2: ca. 185 Zentimeter groß, scheinbares Alter 35 Jahre, schlanke-hagere Figur, dunkle Kleidung, mit Sturmhaube vermummt, sprach ebenfalls gebrochen Deutsch mit osteuropäischem Akzent

Die Ermittler bitten dringend um Hinweise von Passanten oder Anwohnern:

  • Wer konnte gegen 20:00 Uhr Personen am Getränkemarkt in der Bayerwaldstraße beobachten, die mit dem Überfall in Verbindung stehen könnten? Möglicherweise wurde das Objekt von den Tätern im Vorfeld auch ausspioniert.
  • Kann jemand Angaben zu den beschriebenen Personen machen?
  • Wer hat auf anderen Wegen von dem Überfall erfahren und kann sachdienliche Angaben machen?

Mitteilungen werden dringend an die Kriminalpolizei Regensburg, Tel. 0941/506-2888, oder jede andere Polizeidienststelle erbeten.