Neue Versprechen nach Thunbergs Wutrede beim Klimagipfel

Mehr als 60 Länder haben beim UN-Klimagipfel zusätzliche Anstrengungen im Kampf gegen die Erderwärmung versprochen.

Wirtschaftsmächte wie Deutschland, Frankreich und China präsentierten ihre Pläne ebenso wie Tonga, die Seychellen und andere Inselstaaten, die vom Klimawandel stark betroffen sind. Die Aktivistin Greta Thunberg hatte die Staats- und Regierungschefs in einer emotionalen Wutrede beschuldigt, zu wenig zu tun. Kanzlerin Angela Merkel sagte in ihrer Rede: „Wir alle haben den Weckruf der Jugend gehört.“ (dpa)