Neue Hinweise im Mordfall Gertrud Kalweit

Im Fall der ermordeten Gertrud Kalweit aus Amberg sind zwölf neue Hinweise eingegangen. Die Polizei wird nun in nächster Zeit viele Menschen befragen und eine Menge an Spuren auswerten.
Die 38-jährige Fabrikarbeiterin Gertrud Kalweit wurde 1980 nach ihrer Arbeit im Stadtgraben beim Nabburger Tor brutal vergewaltigt und ermordet. Der Täter ist bis zum heutigen Tag auf freiem Fuß. Hinweise zu dem Fall, auch aus zweiter Hand, nimmt die Kripo Amberg entgegen.