Nach Prügelattacke: Rechtsextremisten machen Stimmung in Amberg

Die Prügelattacken in Amberg haben erneut eine Debatte über den Umgang mit straffälligen Asylbewerbern ausgelöst. Rein rechtlich können die tatverdächtigen Flüchtlinge nicht in ihre Heimatländer abgeschoben werden. Darauf hat Bayerns Innenminister Herrmann am Abend hingewiesen. Man setze aber alle Hebel in Bewegung, um das zu ändern. Als Reaktion haben sich derweil laut Medienberichten rechtsextreme Bürgerwehren in Amberg formiert. Auf Galaxy-Nachfrage konnte die Polizei dies nicht bestätigen.