Nach Kindesmissbrauch in Regensburg: Festnahme

Nach dem sexuellen Missbrauch eines Kindes in Regensburg-Kumpfmühl ist am Mittwochnachmittag ein 55-jähriger Mann in Regensburg festgenommen worden. Der Tatverdächtige ist in der Vergangenheit bereits wegen ähnlicher Delikte in Erscheinung getreten.

Am 24. Januar hatte ein Unbekannter ein Kind angesprochen und im Abgang zu einer Tiefgarage missbraucht. Bereits ein paar Stunden vorher waren zwei Kinder im gleichen Stadtteil von einem Mann angequatscht worden. Durch den Hinweis eines Zeugen kam die Polizei auf die Spur des 55-Jährigen. Der Tatverdächtige sitzt jetzt in Untersuchungshaft. Er muss sich wegen sexueller Belästigung, sexuellen Missbrauchs von Kindern und sexueller Nötigung verantworten.