© Foto: Udo Altmann, pixelio.de

Mit „Sieg Heil“ und Hitlergruß über die Steinerne Brücke

Zwei Männer sollen am Samstagabend in Regensburg rechtsradikale Parolen gebrüllt haben. Ein junger Regensburger hatte das beobachtet und die Polizei verständigt.

Die zwei Männer überquerten die Steinerne Brücke. Einer der beiden soll dabei mehrfach „Sieg Heil“ gerufen und den Hitlergruß gezeigt haben. Sein Begleiter hatte angeblich die Aktion gefilmt oder fotografiert. In Stadtamhof angekommen, urinierte einer der Verdächtigen gegen ein abgestelltes Fahrrad. Die Polizei hielt die unkooperativen und alkoholisierten Männer dort fest, ihre Handys wurden als Beweismittel beschlagnahmt.

Sie müssen sich nun u.a. wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger und terroristischer Organisationen verantworten.