Mit Schlachterbeil auf den Vorgesetzten – Prozess

Wegen versuchten Mordes in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung muss sich ein 38-Jähriger aus dem Landkreis Neustadt/WN ab am Donnerstag (9 Uhr) vor dem Landgericht Weiden verantworten.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Angeklagten vor, im vergangenen September seinem Vorgesetzten in Mantel mit einem ca. zwei Kilogramm schweren Schlachterbeil von hinten einen Schlag gegen den Nacken versetzt zu haben.

Er soll dabei den Tod des Mannes billigend in Kauf genommen haben. Das schwerstverletzte Opfer überlebte die Tat.