Mit Notfallboxen gegen die Schweinepest

Das Landratsamt Schwandorf rüstet sich gegen die Afrikanische Schweinepest. Nachdem das Virus in Tschechien ausgebrochen ist, hat das Veterinäramt jetzt Notfallboxen beschafft. Mit deren Inhalt können Jäger Proben von toten Tierkörpern entnehmen und diese ohne Kontamination bergen. Jede Notfallbox enthält unter anderem einen Tierkörpersack, Einweg-Overalls, Einmalhandschuhe sowie Probenröhrchen für Blut.

Interessierte Jäger können die Notfallbox für 25 Euro beim Veterinäramt Schwandorf erwerben. Das Landratsamt betont, dass es sich um eine reine Vorsorgemaßnahme handelt, bittet aber erneut um die Beachtung der Hygiene- und Vorsichtsmaßnahmen. Auch wenn Menschen sich nicht mit dem Virus infizieren können, sollen alle Fleisch- und Wurstreste in der Restmülltonne entsorgt werden.