Mit Drogen im Körper über die Grenze

Am Freitagnachmittag kontrollierten Beamte der Grenzpolizei Selb einen 41-jährigen Fahrgast eines Taxis, nachdem er die Grenze aus Tschechien kommend überquert hatte.

Nachdem diverse Vortests positiv auf Metamphetamine reagierten bestand für die Beamten der Verdacht, dass der Mann möglicherweise in seinem Körper verbotene Substanzen transportieren könnte. Nachdem ein entsprechender richterlicher Beschluss vorlag erfolgte dann auch schon eine eingehende Untersuchung im Krankenhaus. Diese bestätigte den Verdacht: Im Enddarm des Mannes versteckt konnte eine Tüte mit Metamphetamin festgestellt und entfernt werden.

Auf den Mann kommt nun ein Strafverfahren wegen Drogenschmuggels zu. Zudem muss er die Kosten für die umfangreichen ärztlichen Maßnahmen selbst übernehmen.