Luitpold-Mittelschüler laufen gegen Rassismus

Die Schüler der Luitpold-Mittelschule Amberg laufen heute gegen Rassismus. Die Schule, die seit Anfang des Jahres als „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ ausgezeichnet ist, will sich mit diesem Spendenlauf gegen Diskriminierung, Mobbing und Gewalt wenden.

Für jede gelaufene Runde wird gespendet. Die Einnahmen daraus gehen jeweils zur Hälfte an den Förderverein der Schule und an den Sozialdienst Katholischer Frauen, der sich vor allem für die Schüler mit Migrationshintergrund der Luitpold-Mittelschule einsetzt. Um 10 Uhr startet der Spendenlauf auf dem Amberger Landesgartenschaugelände. Umrahmt wird die Veranstaltung von verschiedenen Aktivitäten wie Kinderschminken, Fotostand, Kletterwand und Volleyball- und Fußballspielen.