Luhe-Wildenau: Rinder auf der Fahrbahn

Ein Auto ist am Freitagmorgen kurz nach dem Ortsende von Luhe-Wildenau im Landkreis Neustadt/WN mit einem Rind zusammengestoßen.

Dort standen fünf oder sechs Rinder auf der Fahrbahn. Eines der Tiere wurde frontal vom Fahrzeug erfasst und blieb schwerverletzt im Straßengraben liegen. Es musste später getötet werden. Ein zweites Rind stieß gegen die Beifahrerseite des Wagens und lief dann, offensichtlich unverletzt, mit der kleinen Herde davon. Der Fahrer blieb glücklicherweise unverletzt.

Die Tiere konnten schließlich eingefangen und in nahe gelegene die Weide getrieben werden. Am Auto entstand ein Sachschaden in Höhe von 21.000 Euro.