© Symbolfoto: Martin Quast  / pixelio.de

Lügenbaron ohne gültige Papiere

Mehrere Anzeigen erwarten einen Lügenbaron aus Regensburg. Bei einer Polizeikontrolle am Freitagabend gab der 21-Jährige an, seine Papiere zu Hause vergessen zu haben. Da er sich jedoch immer mehr in Widersprüche verwickelte, überprüften die Polizisten seine Angaben.

Bei einer anschließenden Durchsuchung fanden sie einen Geldbeutel mit den entsprechenden Ausweisen des angeblichen Fahrers. Dem waren die Dokumente allerdings in Wirklichkeit schon vor längerer Zeit abhandengekommen. Seitdem hatte der 21-Jährige diese bereits mehrfach für Betrügereien genutzt. Er selbst besitzt nicht einmal einen gültigen Führerschein.