© Symbolfoto: Anne Garti, Pixelio.de

Kripo Regensburg nimmt Tatverdächtigen fest

Die Kripo Regensburg hat nach einem Sexualdelikt einen Verdächtigen festgenommen. Nachdem eine junge Frau am Donnerstag zwischen dem Pfaffensteiner Wehr und dem Dultplatz von einem Unbekannten auf sexuelle Weise bedrängt wurde, gab die Polizei eine Fahndung nach dem Täter mit einer detaillierten Beschreibung raus.

Einen Tag später wurde eine 27-Jährige von einem Unbekannten angesprochen, ob sie mit ihm spazieren gehen wolle. Durch die Berichterstattung erkannte sie den Verdächtigen aufgrund der Beschreibung und verständigte die Polizei. Eine sofort eingeleitete Großfahndung der Polizei führte zum Erfolg. Auf einem Feldweg kontrollierten die Beamten einen Mann, auf den die Beschreibung des Täters passte. Er wurde festgenommen und noch am Freitagnachmittag dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts der sexuellen Nötigung. Der 29-Jährige mit irakischer Staatsangehörigkeit und Wohnsitz in Regensburg wurde in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Die Ermittler bitten um weitere Zeugenhinweise. Insbesondere ein älterer Herr soll am 10 Juni am Pfaffensteiner Wehr etwas beobachtet haben.