Kochtopf löst Großeinsatz aus

Ein qualmender Topf hat heute Nacht in Wunsiedel einen Großeinsatz ausgelöst. Gegen drei Uhr morgens verständigten Anwohner in der Friedensstraße die Feuerwehr, weil sie laute Geräusche eines Rauchmelders aus einer Wohnung hörten.

Weil niemand öffnete, verschaffte sich die Polizei Zutritt zu der völlig verqualmten Wohnung. Die Ursache war ein Topf mit eingebranntem Essen, auf dem noch aufgedrehten Elektroherd. Der Wohnungsinhaber selbst, schlief währenddessen im Zimmer nebenan und nahm weder den Rauch noch die Geräusche wahr. Das lag vermutlich am Alkoholwert von 1,4 Promille. Der 39-jährige Mann aus Eritrea wurde aus der verqualmten Wohnung gerettet. 20 weitere Bewohner wurden evakuiert. Verletzt wurde niemand.