© Foto: Polizei Sulzbach-Rosenberg

Kletterunfall am Kalmusfelsen

Bei einem Kletterunfall ist ein 30-Jähriger am Sonntag im Raum Illschwang im Landkreis Amberg-Sulzbach schwer verletzt worden. Der Mann wollte an einem gesicherten Seil die Nordwand des sogenannten „Kalmusfelsens“ erklimmen.

Kurz vor Erreichen des Ziels verlor er den Halt und fiel aus einer Höhe von etwa 4 Metern in das von seiner Lebensgefährtin gesicherte Seil. Bei dem Absturz zog sich der Kletterer beim Aufprall auf einem Felsvorsprung eine schwere Beinverletzung zu. Die Frau konnte den Verletzten auf ein Plateau ablassen, dann mussten allerdings die Rettungskräfte eingreifen. Der 30-Jährige konnte schließlich für eine Windenrettung mit dem Hubschrauber vorbereitet und aus dem Felsmassiv ausgeflogen werden.