© Symbolfoto: dpa

Kleinbusfahrer mit 3,36 Promille unterwegs

Auf stolze 3,36 Promille brachte es ein Mann aus Sachsen bei einem Alkotest in der Nacht zum Freitag an der A9-Rastanlage Frankenwald im Landkreis Hof. Der Zustand des Mercedes-Fahrers war einer aufmerksamen Verkehrsteilnehmerin aufgefallen.

Sie verständigte deshalb über Notruf die Polizei. Eine Streife fand im Auto mehrere Bier- und Weinflaschen und auch eine Schnapsflasche. Der 60-Jährige war von Frankfurt am Main nach Leipzig unterwegs. Das passte jedoch nicht zu seiner Fahrtstrecke – er stand nämlich auf der Rastanlage in Fahrtrichtung Süden. Seinen Führerschein ist er jetzt erst mal los. Nachdem sich an dem Kleinbus auch frische Unfallspuren befanden, ermittelt die Polizei neben der Trunkenheitsfahrt nun auch wegen Unfallflucht.