Katze im Motorraum schwer verletzt

Am Silvesterabend war eine Ambergerin mit ihrem Auto unterwegs, als es während der Fahrt ruckelte und sonderbare Geräusche machte.

Die 40-Jährige hielt an und entdeckte unter der Motorhaube die Katze des Nachbarn. Die hatte sich wohl im Motorraum ein warmes Plätzchen zum Übernachten gesucht.

Die verständigte Feuerwehr befreite das Tier, das sich im Keilriemen des Motors verfangen hatte. Die schwerverletzte Katze wurde von einer Tierärztin erstversorgt, wurde aber dann eingeschläfert.