Kampf gegen Handy am Steuer geht weiter

Die Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg bleibt hartnäckig. Nachdem im Dezember und im Januar bereits Kontrollen mit dem Schwerpunkt „Handy am Steuer“ durchgeführt wurden, waren am Dienstag wieder Beamte im Stadtgebiet von Sulzbach-Rosenberg unterwegs.

Innerhalb von nur drei Stunden konnten die Polizisten erneut fünf Autofahrer mit Mobiltelefon am Ohr erwischen. Obendrein hatten sieben Fahrzeuginsassen keinen Sicherheitsgurt angelegt und zwei Verkehrsteilnehmer bretterten bei Rot über eine Ampel.

Das Fazit nach vier durchgeführten Verkehrssicherheitsaktionen: die Polizei registrierte insgesamt 28 Quasselstrippen. Ein Verstoß ist teuer. Neben einem Bußgeld von 100 Euro kommen noch Auslagen, Gebühren und ein Punkt in Flensburg auf die Fahrer zu.