Junger Mann springt in die Donau

Mittwoch am späten Nachmittag ist ein junger Mann von der Steinernen Brücke in die Donau gesprungen. Zeugen informierten die Rettungskräfte.

Der 18-Jährige konnte im Bereich einer Sandbank von der Feuerwehr gegriffen werden. Allerdings wehrte der junge Mann sich gegen die Rettungsmaßnahme. Er musste gefesselt werden und bekam Handschellen.

Mit einem Rettungsboot wurde er dann zum Ufer gebracht und medizinisch versorgt. Danach wurde er in eine psychiatrische Klinik eingeliefert. Schaulustige machten es den Rettungskräften allerdings nicht leicht. Die Polizei musste sie vom Rettungshubschrauber fern halten, damit der starten konnte.