© Symbolfoto: Petra Bork, pixelio.de

Junger Autofahrer landet in Regenrückhaltebecken

Ein 18-jähriger Autofahrer ist am Montagabend beim Driften in Neutraubling im Landkreis Regensburg in einem Regenrückhaltebecken gelandet.

Er wollte auf einem verschneiten Parkplatz mit hoher Geschwindigkeit seine Kurven drehen. Der junge Mann verlor die Kontrolle über den Wagen und schleuderte durch einen Maschendrahtzaun auf ein angrenzendes Firmengelände. Die Driftpartie endete in einem leeren Regenrückhaltebecken. Der Fahrer und sein 18-jähriger Beifahrer blieben glücklicherweise unverletzt. Der Schaden beläuft sich auf ein paar tausend Euro.