Jugendlicher geht in Donau unter

Ein Jugendlicher ist am Dienstagabend in Regensburg in die Donau gefallen und untergegangen. Eine Suchmaßnahme musste gegen Mitternacht ergebnislos unterbrochen werden. Der 17-Jährige war mit einer Gruppe Jugendlicher am Donauufer und fiel aus Unachtsamkeit ins Wasser. “Wir gehen davon aus, dass der 17-Jährige Nichtschwimmer ist”, sagte ein Polizeisprecher. Außerdem sei die Donau durch leichtes Hochwasser an dieser Stelle derzeit sehr reißend. Heute wird weiter nach dem 17-Jährigen gesucht.