© Foto: rolibi, pixelio.de

Jugendliche lösen Rettungseinsatz aus

Zwei Jugendliche sind am Sonntag in Regensburg von der Regenbrücke im Stadtnorden in den Fluss gesprungen und haben damit einen größeren Rettungseinsatz ausgelöst.

Ein Zeuge hatte die beiden Minderjährigen am Nachmittag dabei beobachtet. Er verlor sie dann aus den Augen. Einsatzkräfte der Polizei, Wasserschutzpolizei, der Hubschrauberstaffel sowie der Wasserrettung suchten den Bereich ab. Schließlich gaben Zeugen Entwarnung. Sie hatten die Kinder aus dem Wasser steigen sehen. Die Polizei warnt vor solchen lebensgefährlichen und verbotenen Aktionen. Sie können zudem kostspielige Einsätze verursachen.