© Foto: PI Regensburg Nord

Jogger mit Zivilcourage erhält Belohnung

Ein Jogger mit Zivilcourage hat jetzt eine Belohnung erhalten. Am 18. Januar wollte eine Polizeistreife in Regensburg eine verdächtige Person an der Regenbrücke kontrollieren. Der 24-Jährige flüchtete aber unter die Brücke, schmiss seine Drogen in den Fluss und lief davon.

Zu diesem Zeitpunkt joggte Marco Bscheidl vorbei. Auf Zuruf der Polizisten reagierte er blitzschnell, stellte sich dem Tatverdächtigen in den Weg und setzte ihn solange fest, bis die Beamten eintrafen. Dann stieg der 41-Jährige trotz eiskalter Temperaturen ins Wasser und holte acht Tütchen Marihuana aus dem Fluss. Für sein beherztes Eingreifen bekam er nun eine Belohnung von der Polizeiinspektion. Gegen den 24-Jährigen wird wegen illegalen Handels mit Betäubungsmitteln ermittelt.