Insekt verursacht LKW-Unfall

Ein Insekt hat gestern Nachmittag einen Schaden von rund 70.000 Euro verursacht. Ein Tscheche war mit seinem 12-Tonner-LKW auf der A6 in Richtung Waidhaus unterwegs. Zwischen dem Kreuz Oberpfälzer Wald und der Anschlussstelle Wernberg-Ost sei eine Biene oder Wespe durch das geöffnete Fenster in die Führerkabine geflogen.

Bei dem Versuch, das Tier zu verscheuchen, verriss der Fahrer das Lenkrad. Er durchbrach die rechte Schutzplanke, schlitterte eine drei Meter tiefe Böschung hinab und kam schließlich auf der Beifahrerseite zum Liegen. Er konnte sich selbst aus der Führerkabine befreien und blieb glücklicherweise unverletzt. Für die Bergung des LKWs musste der rechte Fahrstreifen etwa drei Stunden lang gesperrt werden.