© Foto: PI Amberg

Hund aus völlig überhitztem Fahrzeug befreit

Die aktuell heißen Temperaturen belasten Mensch und Tier schon im Freien. Innerhalb kürzester Zeit entstehen in Innenräumen von Pkw jedoch unerträgliche Temperaturen. Dennoch werden immer wieder Hunde und Kinder in Fahrzeugen zurückgelassen, da die Fahrer ja „nur kurz“ mal in einen Laden müssen. 15 Minuten in einem überhitzten Auto reichen oft schon aus um für Babys und Kleinkinder Lebensgefahr zu bedeuten.

Um einen Hund aus einem Fahrzeug zu befreien, wurden Polizeibeamte in Amberg zu Lebensrettern. Aufmerksame Passanten meldeten der Amberger Polizei einen Hund in einem Pkw. Die Beamten konnten den Pkw schadensfrei öffnen und den kleinen Teddy befreien. Zu diesem Zeitpunkt war der Hund bereits 15 Minuten im Fahrzeug. Trotz Durchsagen in den umliegenden Märkten kam der Fahrzeugführer erst nach weiteren 30 Minuten zurück zu seinem Fahrzeug: Er habe die Zeit vergessen. Nach einer eindringlichen Belehrung des Hundehalters und ein wenig Erholung im Schatten für Teddy, konnten beide wieder ihrer Wege ziehen.