Hoher Sachschaden nach Brand in Sägewerk

Bei dem Brand eines Holzverarbeitungsbetriebs in Rehau, im Landkreis Hof, entstand gestern Abend ein massiver Sachschaden.

Kurz nach 21 Uhr ging über die Integrierte Leitstelle die Meldung über den Brand des Sägewerks in der Straße Burgplatz ein. Bei Eintreffen der alarmierten Feuerwehr stand das Gebäude bereits voll in Flammen und griff auch bereits auf angrenzende Häuser über. Gegen 23 Uhr gelang es den Einsatzkräften dann das Feuer unter Kontrolle zu bringen. Dennoch konnte das vollständige Abbrennen des Sägewerks nicht mehr verhindert werden.

Insgesamt waren über 250 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Technischem Hilfswerk im Einsatz. Der Schaden wird nach ersten Schätzungen im sechsstelligen Bereich liegen. Die Brandursache ist derzeit noch unklar. Die Kripo Hof hat die Ermittlungen aufgenommen.