© Foto: Gemma Longman [CC BY 2.0], Wikimedia Commons

Herrenlose Hunde greifen Artgenossen an

Zwei herrenlose Kampfhunde haben am Samstagabend zwei andere Hunde in Schlammersdorf im Landkreis Neustadt/WN verletzt.

Ein Mann war mit seinem Chihuahua und seinem Husky nicht weit von der Ortschaft unterwegs, als plötzlich die zwei Hunde auftauchten und angriffen. Der Besitzer ging dazwischen und konnte die beiden Angreifer in eine Garage einsperren. Sie wurden später ins Weidener Tierheim gebracht. Es soll sich um einen Staffordshire Terrier und vermutlich um einen Staffordshire Bullterrier handeln. Die Haltung der Rassen ist in Bayern verboten.

Vermutlich hatten die Tiere bereits mehrere Tage kein Fressen mehr. Sie könnten ausgesetzt worden sein. Hinweise zu dem Fall nimmt die Polizei Eschenbach entgegen.