Heroin in Kindermütze

Ungewöhnlicher Rauschgiftfund bei einem Kleinkind in Weiden. Bereits am 12. Januar hatte die Großmutter eines 2-jährigen Kindes in dessen Mütze mehrere getränkte Wattebäuschchen entdeckt.

Durch einen Test auf Betäubungsmittel konnte Heroin in der Watte nachgewiesen werden. Wie oder durch wen die Betäubungsmittel dorthin gelangten, ist noch unklar.

Mögliche Zeugen sollen sich bei der Polizeiinspektion Weiden melden.